Revierkampf

Als ich diesen roten Kater entdeckte, konnte ich noch nicht ahnen, dass ich einen aufregenden Revierkampf unter den Inselkatzen entfesseln würde! Kaum dass ich auf den Auslöser drückte...

...raschelte es plötzlich überall - der rote Kater machte den Anfang und sprang mit einem großen Satz davon, gefolgt von zwei anderen Katzen, die ich vorher überhaupt nicht gesehen hatte! Die drei stürmten eine kleine Gasse entlang und kamen plötzlich zum Stillstand, denn offenbar hatte der rote Kater nun seine Rolle als Anführer zu verteidigen. Die beiden Streithähne schauten sich minutenlang in die Augen, ohne sich vom Fleck zu rühren...während der dritte Kater ganz geschickt versuchte, sich links an dieser Szene vorbei zu schleichen....!

Schließlich konnte sich der rote Kater beim "Niederstarren" durchsetzen - sein Konkurrent gab auf und ergriff die Flucht, während der Dritte im Bunde bereits fast gänzlich verschwunden war!

Doch damit nicht genug: Um seinen Sieg zu unterstreichen, machte sich der rote Kater nun an die Verfolgung durch die engen Gassen...natürlich dicht gefolgt von mir und meiner Kamera! In einem Mordstempo ging es nun die malerischen Treppen des Städtchens Carloforte hinauf...

...und um seine "gehobene" Stellung zu demonstrieren, absolvierte der Sieger des Revierkampfes das letzte Stück der Verfolgungsjagd auf diesem Mäuerchen! Der Verlierer hatte sich kurz zuvor endgültig verdrückt.

 

Die Katzen sind Wörter mit Pelz. Wie die Wörter, so streifen sie um die Menschen herum, ohne sich je zähmen zu lassen. Wörter und Katzen gehören zur Rasse der Nichtgreifbaren.

Erik Orsenna 1947
franz. Philosoph, Prof. für Wirtschaftswissenschaft, Verlagsleiter

 


Datenschutzerklärung
Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!